*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

 Forschung

Info

Wohnraum und Wohnformen in der alternden Gesellschaft

Die Wohnformen älterer Menschen in Japan diversifizieren sich zunehmend. Dem lange vorherrschenden Ideal des Dreigenerationenhaushalt-Modells stehen vermehrt Ein- und Zweipersonenhaushalte gegenüber. Neue Wohnformen erweitern das Spektrum der Wohnmöglichkeiten für ältere Menschen über das konventionelle und institutionalisierte Wohnen hinaus. Betrachtet man Wohnen als eine Manifestation von gesellschaftlichen Strukturen und deren kulturellen und historischen Voraussetzungen, weisen diese Alternativen nicht nur auf die Auswirkungen des demographischen Wandels hin, sondern auf einen grundlegenden Wandel von Familienstrukturen und Lebensstilen, auf eine veränderte Rolle älterer Menschen in der japanischen Gesellschaft und ein verändertes Bild der älteren Menschen.

Das Projekt beschäftigt sich mit der gegenwärtigen Wohnsituation älterer Menschen. Die vielfältigen neuen, insbesondere gemeinschaftlichen Wohnformen, die meist auf die Initiative von Bürgern und Non-Profit-Organisationen zurückgehen, bilden dabei einen Schwerpunkt. Zwar spielen sie prozentual bisher nur eine untergeordnete Rolle, aber ihre Elemente finden auch Eingang in den Bereich der institutionellen Versorgung älterer Menschen (Altenheime), wodurch ihnen über ihre gegenwärtige Zahl hinaus Bedeutung zukommt. Den gesellschaftlichen Veränderungen, die durch die Entstehung alternativer Wohnformen zum Ausdruck kommen, wird in qualitativen Untersuchungen einzelner Beispiele nachgegangen. Im Zentrum stehen Interviews, die sich vor allem auf die Wohnbiographien der Bewohner dieser Wohnprojekte konzentrieren.

Forschungsprojekte

Mitarbeiter/-innen (DIJ)

Ehemalige Mitarbeiter (DIJ)

Publikationen

(2013)
[ Tanaka, Hiromi; Godzik, Maren; Iwata-Weickgenannt, Kristina] Beyond a Standardized Life Course. Biographical Choices about Work, Family and Housing in Japan and Germany.
Tokyo: Shinyōsha. 380 S.

Artikel

(2013)
[ Godzik, Maren]
Life Courses, Housing and Elderly Women in Japan: Why do They Choose Communal Living?. In: Tanaka, Hiromi; Godzik, Maren; Iwata-Weickgenannt, Kristina (Hg.) Beyond a Standardized Life Course. Biographical Choices about Work, Family and Housing in Japan and Germany. Tokyo: Shinyōsha. S. 302-332.

(2011)
[ Godzik, Maren]
New Housing Options for the Elderly in Japan: The Example of Tokyo’s Edogawa Ward. In: Coulmas, Florian; Lützeler, Ralph (Hg.) Imploding Populations in Japan and Germany. Brill. S. 309-322.

(2011)
[ Godzik, Maren]
Older residents in communal forms of living: What do their biographies reveal about their housing decisions?. In: Meiji University, School of Information and Communication, Gender Center (Hg.) Nichidoku kokusai shinpojium: Raifu kôsu sentaku no rinkaiten: Ikikata wa doko made jiyû ni eraberu no ka? [Internationale Konferenz: Life Courses in Flux: New Opportunities and New Constraints]. Tokyo: Meiji University.

(2010)
[ Godzik, Maren]
Elderly Housing in Contemporary Japan: Exploring Alternative Forms of Living. In: Schad-Seifert, Annette; Shimada, Shingo (Hg.) Demographic Change in Japan and the EU: Comparative Perspectives. Düsseldorf: Düsseldorf University Press. S. 37–60.

(2010)
[ Godzik, Maren]
Alternative housing for the elderly in Japan – attitudes of residents towards their housing choice. In: Ye, J.; Chiu, R. L.H. (Hg.) Proceedings of 2010 International Conference of Asia Pacific Network for Housing research (APNHR). Housing Affordability, Sustainability and Liability. Beijing: China Architecture & Building Press. pp. 233–241.

(2010)
[ Godzik, Maren]
Choosing new places to live: Alternative housing solutions for the elderly in Japan . In: Randolph, B.; Burke, T.; Hulse, K.; Milligan, V. (Hg.) Refereed papers presented at the 4th Australasian Housing Researchers Conference, Sydney, 5th - 7th August 2009. Sydney, City Futures Research Centre, University of New South Wales.

(2008)
[ Godzik, Maren]
Ruheständler als Lebenselixier? Ruhestandswanderung und lokale Neubelebungsstrategien am Beispiel von Atami und Ishigaki . In: Elis, Volker; Lützeler, Ralph (Hg.) Japanstudien 20. Regionalentwicklung und regionale Disparitäten. München: iudicium Verlag. S. 129-162.

(2007)
[ Godzik, Maren]
Hausaufgaben: Über die Diskussion zu Kinderzimmern in Japan seit der Meiji-Zeit. In: Legeland, Marie-Luise, Manthey; Barbara, Ölschleger, Hans Dieter, Distelrath, Günther (Hg.) Von Bauern, Beamten und Banditen. Beiträge zur historischen Japanforschung. Festsschrift für Detlev Taranczewski zu seinem sechzigsten Geburtstag von seinen Schülern und Kollegen. (= Bonner Japanforschungen; 27). Bonn: Bier'sche Verlagsanstalt. S. 159–180.

Sonstige

Artikel

(2011)
[ Godzik, Maren]
Japan und der demografische Wandel: Leben und Wohnen in einer der am schnellsten alternden Gesellschaften der Welt. In: BAGSO Nachrichten 2/2011. 2/2011. S. 47-48.

Veranstaltungen

© Copyright 2017 DIJ