*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

 Forschung

Info

Wachsende Diversität auf dem Arbeitsmarkt und ihre Auswirkungen auf die japanische Sozialpolitik

In Europa beschäftigt sich eine wachsende Zahl von Studien mit der Frage, ob die steigende Zahl nicht-regulärer Beschäftigter (etwa Leiharbeiter oder Solo-Selbständige) zu verschärften Interessensgegensätzen gerade in Fragen der Sozialpolitik, Besteuerung und Umverteilung führt. Obwohl Japan mit fast 40% nicht-regulärer Beschäftigung bei den abhängig Beschäftigten ebenfalls sehr stark von wachsender Diversität in den Beschäftigungsverhältnissen geprägt ist, sind die politischen Implikationen dieses Wandels bislang kaum erforscht. Dieses Projekt beleuchtet die Stellung und Absicherung unterschiedlicher Beschäftigtengruppen im wohlfahrtsstaatlichen System in Japan und untersucht mittels Umfragen, ob und wie dies sich auf die sozialpolitischen und politischen Präferenzen auswirkt. 

Forschungsprojekte

Mitarbeiter/-innen (DIJ)

© Copyright 2017 DIJ