*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Bibliographische Arbeiten aus dem Deutschen Institut für Japanstudien

Info
Stalph, Jürgen; Suppanschitsch, Harald

Wörterbücher und Glossare. Eine teilannotierte Bibliographie japanisch-deutscher und deutsch-japanischer Nachschlagewerke 

和独独和辞書・用語集解題

1999, iudicium Verlag, München, 437 S., zahlr. Ill., geb., ISBN 3-89129-397-6, € 50,00. [ Bestellen ]


Abriss

Die Bibliographie versammelt Wörterbücher, Vokabularien, Mnemoniken und Glossare, die in bilingualer oder um Drittsprachen ergänzter Form deutschen und japanischen Allgemein- und Fachwortschatz bieten.
Die den insgesamt 1.011 gelisteten Titeln in der Regel beigegebenen Annotationen zeichnen ein detailliertes editionsgeschichtliches Bild, das in der Gesamtschau sowohl typische Verlagspraktiken wie auch den Entwicklungsgang der japanischen Beschäftigung mit der deutschen und der deutschen Beschäftigung mit der japanischen Sprache verdeutlicht. Zahlreiche Beispielzitate und Textseitenabbildungen geben außerdem genauen Einblick in den Aufbau und die Struktur der vorgestellten Wörterbücher.

Gut 400 der aufgenommenen Werke bieten Allgemeinwortschatz; sie werden den Kategorien Allgemeinwörterbücher, Zeichenlexika und Teilsammlungen zugeordnet. Der knapp 600 Einträge umfassende Fachwortschatz wird in 28 alphabetisch angeordneten Sachgruppen dargeboten, die sich von Architektur über Flora und Fauna, Industrie und Technik, Medizin, Militär, Musik, Naturwissenschaften, Recht und Sport bis zu Wirtschaft und Finanzen erstrecken.
Bei der Erschließung des vielfältigen Materials helfen sieben Indizes: japanische und deutsche Namens- und Titelindizes, ein Index nach Ersterscheinungsjahren, der auf die frühen, bis 1945 publizierten Werke verweist, ein Index der 98 Drittsprachen (von Afrikaans bis Yoruba) und ein von »Abfälle, radioaktive« bis »Zoologie« reichender Sachindex.

Die Bibliographie richtet sich an Lexikographen, Sprachforscher, vergleichende Kulturwissenschaftler, an Japanologen natürlich und japanische Germanisten. Außerdem ganz allgemein – und sehr speziell – an japanisch-deutsche und deutsch-japanische Übersetzer und Wortsucher jeder Art.

© Copyright 2018 DIJ