*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien

Info

Organisation und Evolution arbeitsteiliger Systeme - Erfahrungen aus der japanischen Wirtschaftsentwicklung 

1999, iudicium Verlag, München, 226 S., geb., ISBN 3-89129-501-4, € 40,00. [ Bestellen ]


Abriss

Die japanische Volkswirtschaft hat sich in den 1990er Jahren vom Wunderkind zum Sorgenkind der Weltwirtschaft gewandelt. Mit dem Verfall der Immobilienpreise und Aktienkurse seit Beginn der 1990er Jahre haben auch viele der unzähligen "Enthüllungen" japanischer Erfolgsgeheimnisse erheblich an Wert eingebüßt. Als Erklärungsansätze haben sie sich als zu statisch und partiell erwiesen.

Die vorliegende Arbeit entwirft und verfolgt einen Ansatz, der eine Alternative zu den geläufigen statischen und partiellen Erklärungsmodellen darstellt und insofern die damit verbundenen Fehlerquellen vermeidet. Er ist dynamisch ausgerichtet und trägt der Interdependenz zwischen Teilbereichen von Wirtschaftssystemen explizit Rechnung. Die Studie betritt ein für ihr Fach wichtiges, aber konzeptionell und analytisch noch wenig systematisiertes Forschungsgebiet. Als Beitrag zur Japanforschung liefert sie eine Neuinterpretation der wirtschaftlichen Nachkriegsentwicklung, die prinzipiell geeignet ist, Erfolge, Grenzen und Widersprüche des japanischen Entwicklungsmusters in einem konsistenten Gesamtbild zu integrieren.

Forschungsprojekte

© Copyright 2017 DIJ