*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Miscellanea

Info
Holdgrün, Phoebe Stella; Vogt, Gabriele (Hrsg.)
2013, Deutsches Institut für Japanstudien / Stiftung D.G.I.A., Tokyo, 226 S., ISSN 0941-1321.


Abriss

Viele der Beiträge, die in diesem Band versammelt sind, wurden im Sommersemester 2011 in der Ringvorlesung „Modernisierungsprozesse in Japan“ im Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg präsentiert. Die einzelnen Kapitel des Sammelbandes spiegeln die inhaltliche Vielfalt der Reihe wider, gleichwohl loten sie in ihrer Zusammenschau alle Dimensionen des hier entfalteten Konzepts von Modernisierungsprozessen in Japan aus.

Inhalt

Holdgrün, Phoebe Stella; Vogt, Gabriele

S. 11–28
Modernisierungsprozesse in Japan – Von Meiji bis zur Gegenwart

Baum, Harald

S. 31-53
Das moderne japanische Recht: Entwicklung und Charakteristika

Pohl, Manfred

S. 54-79
Die Meiji-Zeit – Bewahrung und Umbruch: Unternehmertraditionen und Modernisierung, politischer Wandel und Wirtschaftsreformen

Goydke, Tim

S. 80-95
Die Rolle des Staates in der japanischen Wirtschaftsentwicklung nach 1945

Vogt, Gabriele

S. 96-126
Die Erfindung einer Nation: Okinawas Rückgliederung an Japan

Dobson, Hugo

S. 127-142
Japan und der G20-Gipfel: Von Kan nach Cannes


S. 143–167
Ausführen oder Entscheiden? Dezentrale Arbeitsteilung im japanischen Mehrebenensystem

Schad-Seifert, Annette

S. 168-185
„Der Ehemann als Luxusgut“ – Japans Trend zur späten Heirat


S. 186-209
Japans einsame Alte – Alterssuizid in einer sich wandelnden Gesellschaft


Autoren

© Copyright 2018 DIJ