*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien

Info

Eine gewisse Farbe der Fremdheit - Aspekte des Übersetzens Japanisch-Deutsch-Japanisch 

2001, iudicium Verlag, München, 316 S., geb., ISBN 3-89129-509-X, € 45,00. [ Bestellen ]


Abriss

Jeder Kontakt zwischen Kulturen und Gesellschaften beruht auf Übersetzung, doch ist diese Selbstverständlichkeit so elementar, daß wir uns kaum noch Gedanken darüber machen, wie sehr unsere Wahrnehmung von Übersetzungen geprägt ist. Diese Grundtatsachen im Austausch zwischen Japan und Deutschland erstmals systematisch und in großer Breite in den Blick zu nehmen, ist der Zweck des vorliegenden Bandes.

Die ökonomischen und die institutionellen Rahmenbedingungen mit Betrachtungen zum Markt aus der Sicht von Verlagslektorat, Zeitungsfeuilleton und Verleger werden darin ebenso zur Sprache gebracht wie die gesellschaftlichen und historischen Dimensionen des Übersetzens, etwa die Lage der Übersetzungen aus dem Deutschen einschließlich ihrer Image- und Vermarktungsprobleme und das Selbstverständnis der sich traditionellerweise stark mit Übersetzungen identifizierenden japanischen Germanistik. In einem quantitativen Vergleich der Lizenzverkäufe, der Übersetzungstätigkeit und der Buchverkäufe in beiden Richtungen wird erstmals eine durch Zahlen abgesicherte Deutung der Präsenz geistiger Produkte im jeweils anderen Land ermöglicht. Vom Lyrikübersetzen bis hin zur maschinellen Übersetzung und zum Zusammenhang von Übersetzen und kreativem Schreiben reicht das Spektrum der Beiträge.

Inhalt


S. 7-16
Einführung


S. 17-44
"Stille Post": Ein Rundgang


S. 45-76
Zur translatorischen Bilateralasymmetrie zwischen Deutschland und Japan, oder: Wer übersetzt mehr?


S. 77-87
Die Buchbranche im Wandel: Überlegungen zum Stellenwert japanischer Literatur auf dem deutschen Buchmarkt

Spiegel, Hubert

S. 89-98
Japanische Literatur im deutschen Feuilleton

Weiss, Rainer

S. 99-111
Der Buchmarkt in Japan aus der Sicht deutscher Verleger

Hosaka Kazuo

S. 105-111
Vermarktungsprobleme japanischer Übersetzungen deutscher Gegenwartsliteratur

Mishima Ken'ichi

S. 113-124
Deutsche Literatur in Japan

Ueda Kōji

S. 125-149
Die Bedeutung des Übersetzens in der japanischen Germanistik

Aizawa Keiichi

S. 151-170
Neue Anforderungen nach dem Zeitalter der Literaturübersetzungen

Macheiner, Judith

S. 171-196
Der linguistische Kern des Problems

Wittkamp, Robert F.

S. 197-218
Überlegungen zu formalen Aspekten bei der Haiku-Übersetzung


S. 219-241
Erotische Zwiegespräche – Feministische Ansätze in der Übersetzung japanischer Literatur


S. 243-269
Maschinelle Übersetzungen aus dem Japanischen: Lexikalische, syntaktische und semantische Ambiguitäten

Furui Yoshikichi

S. 271-277
Übersetzen und übersetzt werden

Krechel, Ursula

S. 279-288
Übersetzen und übersetzt werden


S. 289-314
Auswahlbibliographie deutscher, englischer und französischer Publikationen zum Thema Übersetzen Japanisch-Deutsch/Englisch/Französisch-Japanisch

© Copyright 2017 DIJ