*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

DIJ-Publikationen

Info
Deutsches Institut für Japanstudien (Hrsg.)

Die Wirtschaft Japans: Strukturen zwischen Kontinuität und Wandel 

1998, Springer Verlag, Berlin, 329 S., ISBN 3-540-63536-X, € 33,00.


Abriss

Die zwölf Kapitel dieses von am DIJ tätigen Wissenschaftlern verfaßten Buches informieren über die folgenden Bereiche der japanischen Wirtschaft: Landeskunde und wirtschaftliche Entwicklung seit 1945, Wirtschaftspolitik, Sozialpolitik, Infrastruktur, Arbeitsmarkt, Finanzsystem, Industrie, Dienstleistungssektor, Struktur und Management der Unternehmen,Technologiepolitik und Innovationsverhalten der Unternehmen, regionaleWirtschaftsstruktur und Politik sowie außenwirtschaftliche Verflechtungen. Die Einzelbeiträge geben einen Überblick über die wesentlichen Strukturmerkmale, gehen auf die jüngere Entwicklung ein, erläutern aktuelle Probleme und bieten, wenn möglich, einen Vergleich mit anderen Industrieländern, insbesondere Deutschland. Das Buch richtet sich damit sowohl an Studierende der Wirtschaftswissenschaften und der Japanologie, als auch an mit Japan befaßte Entscheidungsträger.

Inhalt


S. 1-18
Landeskunde und wirtschaftliche Entwicklung seit 1945


S. 19-54
Wirtschaftspolitik


S. 55-77
Sozialpolitik und Sozialsysteme


S. 79–105
Infrastruktur: Energie, Verkehr, Telekommunikation


S. 107-133
Finanzsystem


S. 135-164
Arbeitsmarkt und Beschäftigung


S. 165-181
Struktur und Organisation der Industrie


S. 183-210
Struktur und Organisation des Distributions- und Dienstleistungssektors


S. 211-244
Das "japanische Unternehmen"


S. 245-268
Technologie und Innovation


S. 269-292
Regionale Wirtschaftsstruktur und Raumordnungspolitik


S. 293–316
Außenwirtschaftliche Verflechtungen

© Copyright 2018 DIJ