*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Symposien und Konferenzen

Info

Wissenschaftliches Kolloquium und Symposium

Familienpolitik in der alternden Gesellschaft. Ein deutsch-japanischer Vergleich

09.03.2006 - 11.03.2006

Abriss

Angesichts einer rasch voranschreitenden Bevölkerungsalterung in Deutschland und Japan gewinnt das Thema „Familienpolitik“ zunehmend an Bedeutung, obgleich es bislang nicht im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stand. In Japan, welches bislang keine eigenständige und als solche zu bezeichnende Familienpolitik mit einem entsprechenden Ministerium besitzt, hat das Thema jedoch spätestens mit der Einsetzung von Kuniko Inoguchi als „Staatsministerin für Geburtenrückgang und Geschlechtergleichstellung“ im Oktober 2005 größere Aufmerksamkeit auf sich ziehen können.

Die Veranstaltung beleuchtete das Thema aus historischer, demographischer, gesellschaftlicher, sozialrechtlicher und wirtschaftlicher Perspektive. In Rahmen eines zweitägigen wissenschaftlichen Kolloquiums wurden die verschiedensten Aspekte der Familienpolitik in beiden Ländern von Experten aus Deutschland und Japan erörtert und am 11. März im Rahmen eines Symposiums einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Programm herunterladen

Koordination: Harald Conrad

Veranstaltungsort

Wissenschaftliches Kolloquium 09.-10.03.2006:
Akademie Clubhaus der Tsukuba Universität (geschlossene Veranstaltung)

Symposium 11.03.2006:
Yomiuri Hall, Yomiuri-Kaikan 7 F, 1-11-1 Yurakucho, Chiyoda-ku, Tokyo

Lageplan

Projekte

Berichte

28.03.2006
Inokuma, Ritsuko. 子育て支援総合的に (Umfassende Kindererziehungsunterstützung erforderlich). Yomiuri Shimbun, 28. März 2006, S. 18.

© Copyright 2017 DIJ