*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Workshops

Info

E-Democracy in East Asia? How the Internet Affects Politics and Civil Society in Japan, South Korea, and Taiwan(E-Demokratie in Ostasien? Wie das Internet Politik und Zivilgesellschaft in Japan, Südkorea und Taiwan beeinflusst)

05.12.2003

Koordination: Isa Ducke

Abriss

 Neue Technologien lassen auch neue Möglichkeiten für die Bildung von Netzwerken entstehen, was wiederum eine breitere politische Partizipation ermöglichen könnte. Welche Einflüsse solcher Technologien auf die politische Beteiligung von Bürgern sowohl in Wahlen und Regierungsaktionen als auch in Nichtregierungsorganisationen und Bürgerbewegungen lassen sich aber konkret erkennen? Welche Werkzeuge aus dem Angebot der neuen Technologien werden praktisch auch benutzt, und wie wirksam sind sie? Das waren die Fragen, denen in diesem Workshop nachgegangen wurde. Er war Teil eines komparativen Projekts zu diesen Themen und behandelte die Auswirkungen des Internet auf verschiedene politische Akteure, u.a. politische Parteien und Kandidaten, den Mainstream und Minderheiten, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und kleine Bürgerbewegungen mit speziellen Anliegen.
Durch die Aufteilung in zwei Panels – eines zu Südkorea und Taiwan, eines zu Japan, wurde die Situation in Japan mit derjenigen in den Nachbarländern kontrastiert und verglichen. In Bezug auf den Zugang zu neuen Technologien und Bildungsniveau sind alle drei Länder vergleichbar – gefragt waren hier die Ähnlichkeiten und Unterschiede im Hinblick auf die Nutzung des Internet im politischen Leben, und wie sie sich erklären lassen.

Neben den politischen Strategien für die Einführung und Förderung neuer Technologien wurden auch die Rolle der Zivilgesellschaft in den drei Ländern und die Situation der Demokratie sowie Wechselbeziehungen zwischen neuen Technologien, Demokratie und Zivilgesellschaft diskutiert.

Siehe auch: Miszelle 17

Programm

13:30 Opening Remarks
13:45 – 15:30 Panel I: The Internet and Japan’s Neighbours
  Chair
Andreas Moerke

  Netizens and South Korean Politics. Citizens’ Power in a Presidential Election Slides
Eun-jeung Lee (Halle University, Germany)

  The “Local” Dimension of Identity Construction in a Web-Based Political Organization: A Case Study of a Taiwanese Political Movement Slides
Peichi Chung (National Chiao Tung University, Taiwan)

15:30 – 16:00 Coffee Break
16:00 – 18:00 Panel II: The Internet in Japanese and East Asian Politics
  Chair:
Harald Conrad

  Internet Use by Different Political Actors in Japan. Summary of the Results of a Panel at AoIR (Association of Internet Researchers) Slides
Isa Ducke; Leslie Tkach Kawasaki (Tsukuba University)

  Discussant: Kumi Yokoe (Vote.co.jp)


  Panel Discussion


18:00 Snacks and opportunity for individual discussion

Veranstaltungsort

German Institute for Japanese Studies (DIJ)
3-3-6 Kudan Minami, Chiyoda-ku, Tokyo 102-0074, Japan
Fax +81-3-3222-5468

Lageplan

Projekte

© Copyright 2017 DIJ