*/ DIJ - Deutsches Institut für Japanstudien
Home

Sonstige Veranstaltungen

Info

200 Jahre Siebold - Die Japansammlungen von Philipp Franz und Heinrich von Siebold

10.02.1996 - 19.11.1996

Abriss

Aus Anlaß des 200. Geburtstages des deutschen Japanforschers Philipp Franz von Siebold veranstaltete das DIJ gemeinsam mit dem National Museum of Ethnology Ōsaka, dem Edo-Tōkyō-Museum sowie dem Hayashibara-Kunstmuseum Okayama und mit Unterstützung durch die Yomiuri-Zeitung eine Ausstellung, die etwa 730 Objekte aus den Japansammlungen Philipp Franz von Siebolds und seines Sohnes Heinrich zum ersten Mal nach Japan brachte. Unter den Leihgebern sind vor allem zu nennen: das Staatliche Museum für Völkerkunde München, das Rijksmuseum voor Vokenkunde Leiden, das Museum für angewandte Kunst in Wien, das dortige Museum für Völkerkunde und das Archiv auf Burg Brandenstein, Hessen. 

Veranstaltungsort

Hayashibara-Kunstmuseum, Okayama (10.02. bis 10.03.) Edo-Tōkyō-Musem (20.04. bis 30.06.) National Museum of Ethnology, Ōsaka (31.07. bis 19.11.)
© Copyright 2017 DIJ